Unterführung Skipiste

Die Notwendigkeit einer Unterführung in einer einzigartigen Landschaft mobilisiert zur Neukonzeptionierung eines sonst so einfachen Zweckbaus. Es entsteht der Wunsch die funktionalen Anforderungen und eine sensible Intervention mit ästhetischen Mehrwert auf einen Nenner zu bringen. Durch den konstruktiven Ansatz Innenwände und Decke zu neigen gelingt die Anpassung an das natürliche Gelände und ein nach außen stark reduzierter Eingriff. Die schräge Seitenwand lehnt sich an den natürlichen Böschungsverlauf an. Es entsteht ein fließender Übergang zwischen innen und außen. Wie die Formation der Gesteinsschichten des rundumliegenden Dolomitengebirges zeigt sich der Innenraum mit einer Schichtung der raumbildenden Betonelemente.

Bauherr: Vitalpina Hotel Icaro


Ort: Seiser Alm


Projekt und Realisierung: 2018-2019


Fotos: Jürgen Eheim